tbko Logo
  English
Home Engineering Prototyping Videos Referenzen News Karriere Kontakt Anfahrt
  PA-Lasersintern
  Diese Technologie eignet sich ideal für die wirtschaftliche Produktion von Kleinserien und individualisierten Produkten mit komplexen Geometrien. Gleichzeitig bietet das Lasersintern
die Möglichkeit für die rasche und flexible Herstellung von voll funktionsfähigen Prototypen.
Das PA-Lasersintern ist ein additives Fertigungsverfahren und eine Technologie für das Erstellen von Prototypen aus Polyamid. Gänzlich ohne Zerspanungswerkzeuge oder auf-
wändige CAM-Programmierung können beliebige dreidimensionale Geometrien effizient und flexibel erzeugt werden. Hierbei müssen keine fertigungstechnischen Belange berücksichtigt werden. Für das Erstellen der Prototypen werden 3D-/CAD- oder STL-Daten des Produktes benötigt. Die STL-Daten werden mittels einer Software in Schichten zerlegt. Dabei wird jede Schicht schrittweise in einem Pulverbett erzeugt. Der Laserstrahl wird entlang des Bauteilquerschnitts gesteuert und die Energie des CO²-Lasers verfestigt dabei das pulverförmige Ausgangsmaterial.

In einem Bauraum von 200 mm x 250 mm x 330 mm und einer Schichtstärken von 0,10 mm fertigen wir auf unserer Formiga mit einem Laserstrahldurchmesser von 0,4 mm extrem
feine Details und qualitativ hochwertige Modelle. Dadurch sind Prototypen und Modelle mit
voll funktionsfähigen Filmscharnieren, Rasthaken, einer hohen Detailgenauigkeit aber einer leicht rauen Oberflächenstruktur (ähnlich VDI 33 bis 36) möglich.

Folgende Werkstoffe stehen zur Verfügung PA 2200 (auf Wunsch Alumide):
  Materialübersicht
   PA 2200 als PDF
   herunterladen
 
  Infoblatt EOS
   FORMIGA P 100 als
   PDF herunterladen
   
   
 
     
  Rapid Prototyping  
   
   
   
   
 
PA-Lasersintern
 
   
   
  Wir sind für Sie da  
  tbko Logo  
  Thomas Bengel Konstruktion + Prototypen  
 
Hossinger Straße 11
D- 72469 Meßstetten
  Fon: 07431 630267
Fax: 07431 630268 info@tbko.de
 
    YouTube Facebook Twitter