Prototyping

PA - LASERSINTERN .
NEU - ab jetzt auch HP JetFusion - Modelle

zu den bisher bekannten EOS-Bauteilen bieten wir jetzt auch HP JetFusion-Bauteile an.

Die Lasersinter - Technologie eignet sich ideal für die wirtschaftliche Produktion von Kleinserien und individualisierten Produkten mit komplexen Geometrien. Gleichzeitig bietet das Lasersintern die Möglichkeit für die rasche und flexible Herstellung von voll funktionsfähigen Prototypen. Das PA-Lasersintern ist ein additives Fertigungsverfahren und eine Technologie für das Erstellen von Prototypen aus Polyamid. Gänzlich ohne Zerspanungswerkzeuge oder aufwändige CAM-Programmierung können beliebige dreidimensionale Geometrien effizient und flexibel erzeugt werden. Hierbei müssen keine fertigungstechnischen Belange berücksichtigt werden. Für das Erstellen der Prototypen werden 3D-/CAD- oder STL-Daten des Produktes benötigt. Die STL-Daten werden mittels einer Software in Schichten zerlegt. Dabei wird jede Schicht schrittweise in einem Pulverbett erzeugt. Der Laserstrahl wird entlang des Bauteilquerschnitts gesteuert und die Energie des CO²-Lasers verfestigt dabei das pulverförmige Ausgangsmaterial.

In einem Bauraum von 200 mm x 250 mm x 330 mm und einer Schichtstärken von 0,10 mm fertigen wir auf unserer Formiga mit einem Laserstrahldurchmesser von 0,4 mm extrem feine Details und qualitativ hochwertige Modelle. Dadurch sind Prototypen und Modelle mit voll funktionsfähigen Filmscharnieren, Rasthaken, einer hohen Detailgenauigkeit aber einer leicht rauen Oberflächenstruktur (ähnlich VDI 33 bis 36) möglich.
large_pa-lasersintern_1
large_pa-lasersintern_2
large_pa-lasersintern_3
large_pa-lasersintern_4
Deutsch